Gewichtsreduzierung

Abnehmen beginnt im Kopf – und deshalb bietet die Hypnose eine sehr gute Unterstützung zur Gewichtsreduzierung.

Bei den meisten Menschen tritt  nach einer Diät der sogenannte
“Jo-Jo” Effekt auf, d. h. sie haben nach kurzer Zeit wieder das gleiche Gewicht, wie vor ihrer Diät. Der Grund dafür ist, dass sie nur für eine bestimmte Zeit gefastet oder eine Diät gemacht haben, aber ihre Essgewohnheiten und auch die Muster, warum sie zu viel essen, nicht geändert haben. Ohne Fleiss keine Preis! Wenn wir unsere Essgewohnheiten umstellen, unserem Körper also über einen längeren Zeitraum z. B. keine Süssigkeiten oder keinen Alkohol mehr zufügen, dann werden wir nicht mehr das Bedürfnis nach diesen Lebensmitteln verspüren. Leider reicht unsere Willenskraft meist nicht aus, auf besondere Dinge zu verzichten. Wir wollen uns für Erfolge selbst belohnen oder greifen bei Enttäuschungen zum Essen oder Getränk, um unsere Frustrationen zu überdecken. Aus dem Teufelskreis Essen als Ersatzbefriedigung ist es schwer, nur mit Diäten herauszukommen.

Die Hypnose bekämpft die Ursache Ihrer schlechten Essgewohnheiten an der Wurzel. Sie dient als Unterstützung bei Ihrer Ernährungsumstellung, um einen dauerhaften Erfolg Ihrer Diät zu gewährleisten. Es ist eine Hilfe zur Selbsthilfe, so dass Sie Lebensqualität gewinnen. Sie müssen sich bewusst sein, dass Sie auch aktiv mithelfen müssen, Ihre Essgewohnheiten zu ändern!

IMG_0289

In den meisten Fällen reicht eine Hypnosesitzung zur Gewichtsreduzierung; d.h. eine Sitzung von ca. 3 Stunden zum Preis von 450,00 CHF.
Hier besprechen wir auch Ihre Essgewohnheiten und geben im Bedarfsfall Verbesserungsvorschläge.

Bitte besuchen Sie auch unsere Seite hypnoschlank

Hinweis: Die Hypnositzungen bei mir sind ausdrücklich keine Heilversprechen. Sie ersetzen bei Bedarf nicht die Konsultation durch einen Arzt, Psychiater oder Psychologen. Körperliche und psychische Krankheiten sind vor der Sitzung bei mir unbedingt mit einem Facharzt abzuklären. Ich erstelle keine Diagnose. Hypnosetherapie ist eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Wenn Sie Begleitung in Ihrer Gewichtsreduzierung benöten, dann bieten wir an:

Paket zur Gewichtsreduzierung

Damit Sie sich beim Abnehmen nicht allein gelassen fühlen – denn trotz Hynose müssen Sie Ihre Ernãhrung bzw. Nahrungsmittelaufnahme verändern – biete ich Ihnen alternativ oder zusätzlich zur Hypnosesitzung folgendes Programm an:

Sie unterstützen Ihre Gewichtsreduzierung durch einen Fastentag in der Woche.
Medizinische Untersuchungen haben ergeben, dass ein Fastentag pro Woche zu einer mittelfristigen, dauerhaften Gewichtsreduzierung führt und ausserdem das körperliche Wohlbefinden steigert.

Das von mir angebotene Programm beinhaltet eine Hypnosestunde pro Woche zur Unterstützung Ihres Fastentages für die Dauer von 3 Monaten. Damit haben Sie die Gewissheit, dass Sie tatsächlich den regelmässigen wöchentlichen Fastentag einhalten.

Als Paket biete ich dieses Programm zum Preis von 1.890,00 CHF für 3 Monate an.
Danach können Sie auf Wunsch monatlich verlängern bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben.

Ich zitiere hier die Erfahrungen von Herrn Dr. Walser, Zürich:

“Regelmässiges Kurzfasten bringt “garantierten” Gewichtsverlust!

In der letzten Zeit erlebt das Fasten, insbesondere das Kurzfasten – d.h. nur 24 bis maximal 72 Stunden lang nichts Festes essen und nur kalorienfreie Getränke trinken – selbst in der eher konservativen „Schulmedizin“ ein eigentliches Revival.
Mit dieser Kürze der Fastenzeit vermeidet man viele starke Nebenwirkungen des längeren Nichts-Essens, wie die Übersäuerung der Gelenke (mit Gichtanfällen als Extrem) oder die Verstopfung und auch den nachträglichen Jo-Jo-Effekt, der bei regelmässigem Kurzfasten kaum auftritt.
Das Kurzfasten ist – wie in meiner Hausarztpraxis x-fach erprobt – recht einfach realisierbar und meist sozial verträglich. Nehmen Sie dazu immer den Tag der Woche, an dem Sie meist am wenigsten Einladungen haben: zum Beispiel jeden Donnerstag.
Man kann natürlich auch eine gemilderte Form einflechten: als Früchtetag, also einen ganzen Tag nur Früchte essen.
Wieder entdeckt wurden die heilenden Seiten des Kurzfastens in der Onkologie (Tumortherapie) zur Verbesserung und Modulierung des Immunsystems vor Chemotherapien. Das positive Resultat, kurz skizziert, besteht aus mehr Wirkung der Medikamente gegen den Krebs mit weniger Nebenwirkungen auf andere Körperzellen!
Wiederholtes kurzfristiges Fasten führt zu “zellulärem Selbstmord” von Krebszellen! In neueren Studien findet man dabei, dass wiederholtes kürzeres Fasten effektiver und praktikabler ist als langfristiges. Das Fasten löst eine Art zellulären Stress aus. Bei gesunden Zellen führt dies zu Reaktionen, die gegen Schäden durch Sauerstoffradikale schützen. Solche Moleküle entstehen bei Hunger vermehrt. Ihre Produktion wird aber auch durch viele Chemotherapeutika (Medikamente gegen Krebs) angeregt und gilt als Hauptursache von deren starken Nebenwirkungen. 24 bis 72 Stunden Fasten vor der Chemotherapie bereitet normale Körperzellen offenbar gut auf hohe Konzentrationen von Sauerstoffradikale vor. Sie sind deshalb eher in der Lage, sich gegen die aggressiven Moleküle zu wehren. Krebszellen hingegen sind kaum fähig, diese Schutzmechanismen anzuschieben. Sie stellen sogar selber zusätzlich noch reichlich aggressive Moleküle her. Das führt dann dazu, dass sie letztlich “zellulären Selbstmord” begehen!.
Diesen Effekt kann nun auch für Jedermann/-frau als einfache Verbesserung der Abwehr bei wiederkehrenden Infektionen diverser Ursachen benützt werden.
Dann auch zur „Stoffwechsel-Erschütterung“ und als Wende bei schweren Krankheiten, wie Diabetes (hier hilft auch der gleichzeitige Gewichtsverlust), bei chronischen Schmerzzuständen (v.a. auch durch Entzündungen (Rheumatische Leiden)
aber schlussendlich auch zum einfachen und sehr effektiven Abnehmen!”

Hier meine Ernährungstipps für eine gesunde Ernährung, die auch zum Abnehmen geeignet ist:

1. Ernähren Sie sich überwiegend basisch. Die basische Ernährung ist eine gesunde Ernährung, die dem Körper hilft ins Gleichgewicht zu kommen – auch wenn Sie nicht übergewichtig sind. Hier einige Buchempfehlungen:

2. Als Getränk ist alles geeignet, was keinen Zucker beinhaltet. Trinken Sie nach Möglichkeit nur klares Wasser oder Tee. Sehr empfehlenswert ist grüner Tee, der sogar – in Verbindung mit Sport – die Diät unterstützt bzw. den Abbau von Bauchfett fördert.

Eine amerikanische Studie ergab, dass das regelmässige Trinken von grünem Tee in Verbindung mit Lauftraining das Körpergewicht um fast 30 Prozent reduziert. Der Bauchfettanteil sank sogar um ganze 36,6 Prozent. Diese Wirkungsweise war gänzlich unabhängig von der sonstigen Ernährung. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass grüner Tee kombiniert mit Lauftraining den Energiestoffwechsel verändert und die Neubildung von Fettzellen reduziert.