Archiv für den Autor: 1273nimda

Potenzstörungen bei Männern – Hilfe durch Hypnose Therapie

Leider haben immer mehr Männer – auch in jungen Jahren – unter Potenzstörungen zu leiden. Ursachen hierfür liegen oft nicht in körperlichen Malfunktionen, sondern im Mentalbereich.

Störungen im Mentalbereich, die eine Veränderung der Libido mit sich bringen, können grundsätzlich verschiedene Hintergründe haben. Bevor ich mich mit den Wirkungen von Hypnose Therapie zur Beseitigung von Potenzstörungen beschäftige, möchte ich diese Hintergründe beleuchten.

Als Oberbegriff ist zunächst Stress zu nennen. Stress ist heutzutage ein in allen Lebenslagen, zu allen Tageszeiten und in vielen Bereichen ein allgegenwärtiges Phänomen.

In Situationen, in denen der Mann beruflich sehr stark engagiert ist, fliesst das Blut eben mehr in den Kopf als in die Hose. Bei stressigen Projekten bzw. Arbeiten an der Uni ist es also ganz normal, dass der Mann seine Lust am Sex verliert. Sie wird dann wieder erweckt, wenn der Stress vorbei ist und er gelassen und ausgeglichen ist.

Oft sind es auch die Frauen selbst, die – besonders jüngeren Männern – an ihrer Potenz zweifeln lassen. Gerade die jetzige Generation junger Männer hat Mühe, in ihre männliche Kraft zu kommen. Da sie doch oft erzogen sind von einer Generation alleinerziehender Mütter fehlt ihnen das männliche Vorbild – das ihnen in der Pubertät ein Vorbild ist. So bleibt oft ihr männliches Selbstbewusstsein auf der Strecke, wenn sie auf eine selbstbewusste Frau treffen. Da gerät dann der mit seinen Kumpels so souverän auftretende junge Mann in Zugzwang. Versagensängste machen sich breit. Die Auswirkungen sind oft vielschichtig. Hier sind Sprechhemmungen möglich – oft im Zusammenhang mit einer generellen Redehemmung, die auch durch Hypnose Therapie beseitigt werden kann. Und natürlich Erektionsprobleme, mit denen ein Kreislauf beginnen kann, der immer weiter führt. Denn wenn einmal dieses Gefühl erlebt wurde, aus einer Angst bzw. Versagensangst heraus, mit der Konsequenz Erektionsstörung, dann kann sich die Schraube weiter drehen. Die Angst und dieses Gefühl sitzt fest im Unterbewusstsein und verursacht immer wieder die gleichen Symptome, wie z. B. die Erektionsstörungen. Die Schraube dreht sich immer weiter nach unten, jedes Mal, wenn dieses negative Gefühl empfunden wird und mit einer Erektionsstörung verbunden ist, wird es verstärkt, so lange, bis es unter Umständen zu erheblichen Potenzstörungen kommt.

Eine Hypnose Therapie kann hier Abhilfe schaffen, um diese Ängste und Gefühle im Unterbewusstsein zu löschen.
Wenn die negativen Gefühle durch die Hypnose Therapie ausgelöscht sind, dann lösen sich die Spannungszustände und die Erektion wird sich wieder ganz normal einstellen.

Die Lust beginnt im Kopf

Es ist ein ganz normales Phänomen, dass ein Paar nach einigen Jahren oder Jahrzehnten nicht mehr die gleiche Anziehungskraft aufeinander hat, wie in den ersten jungen, frisch verliebten Zeiten.

Ursachen dafür können ganz banale Gewohnheiten, Alltagstrott oder auch körperliche / gesundheitliche Probleme sein.
Manche Paare lassen ihre Verliebtheit und Lust auf einander wieder auffrischen, indem sie neue Lustspiele entdecken; z.B, die Lust zu Viert, besuchen Swingerclubs, benutzen erotische Spielzeuge oder probieren sogar bizarre Spiele aus. Auch gemeinsame Kinobesuche / Sexfilme oder das Lesen erotischer Literatur sind hilfreich. Es ist gut, wenn diese Bereicherungen ihr Sexleben wieder aufleben lässt.

Leider funktionieren diese „Hilfsmittel“ aber nicht immer. Es sind Blockaden, die sich im Unterbewusstsein eingenistet haben und die oft nur einem Partner einfach keine Lust mehr auf Sex machen lassen.

Hypnose hilft! Mit unserer langjährig erprobten OMNI Methode sind wir in der Lage, Blockaden im Unterbewusstsein aufzudecken und wieder Ihre Lust auf Sex zu fördern!
Oft tritt schon nach einer Sitzung der Erfolg ein und Sie haben wieder Lust auf Ihren Partner wie am ersten Tag. Versprochen!! Ich habe nicht nur Erfahrung in Hypnosetherapie, sondern bin Sexual- und Körpertherapeutin (und eine erfahrene Liebhaberin). Geben Sie Ihrer Beziehung und Ihrer Sexualität eine Chance und buchen Sie einen Hypnosetermin bei mir! Sie werden danach ihr sexuelles Wunder erleben!

Blockaden in der Gegenwart sind im Unterbewusstsein verankerte Kindheitsmuster

Was wäre, wenn vor langer, langer Zeit, als du sehr klein warst, so 1, 2, 3 oder 4 Jahre alt, etwas geschehen wäre, dass deine Gefühle, dein Verhalten oder deine Glaubenssätze verändert hätte für den Rest deines Lebens?

Es wäre sicher gut, wenn dieses Ereignis dich sicherer, klüger oder talentierter gemacht hätte. Allerdings gibt es manchmal auch zusammen mit den Ereignissen, die unser Leben besser machen, solche Ereignisse, die verursachen, dass wir uns unnötig traurig, ängstlich, ärgerlich oder voller Schuldbewusstsein fühlen. Oder gab es ein schmerzhaftes Ereignis in der Vergangenheit, dass die Ursache dafür war, dass du an etwas geglaubt hast, das vielleicht dein ganzes Leben eingeschränkt hat?

Gehen wir etwas zurück in der Zeit und schauen wir uns diesen kleinen Menschen an, der du warst, bevor das geschah, dass dich so ärgerlich oder schuldbewusst gemacht hat oder in dir diese Glaubenssätze verankert hätte. Was wäre, wenn du damals gewusst hättest, was du heute weißt über das Leben, dieses Ereignis oder die Menschen, die damit in Verbindung stehen? Das würde doch so vieles verändern in deinem Leben auf eine sehr positive Art und Weise!

Es gibt immer ein Ereignis in deinem Leben, dass diese Blockaden, Muster und Glaubenssätze initiiert hat. Wie wäre es, wenn wir dieses Muster, dass in deiner Kindheit angelegt wurde, auflösen könnten, so dass das Problem nicht mehr bei dir auftritt? Diese Vorgehensweise nennt man hypnotische Regression. Bei der hypnotischen Regression decken wir dein inneres Kind auf und finden die Ursache für deine Kindheitsmuster. In der Hypnose können wir dann diese Ursache lösen, so dass auch deine Probleme, die durch dieses Ereignisse erschaffen wurden, gelöst werden.

Hypnose Therapie hilft bei Schwangerschaftswunsch

Nun ist es endlich veröffentlicht!

Auch ein Kinderwunsch kann durch Hypnose erfüllt werden.
Sicher war es nicht nur , der durch eine Hypnostherapie zu ihrem ersehnten Nachwuchs verholfen wurde.
Unerfüllte Schwangerschaft ist oft das Resultat einer Blockade im Unterbewusstsein.
Diese Blockade gilt es zu lösen: Nichts einfacher als durch eine Hypnosetherapie.
Lesen Sie selbst:

http://www.bluewin.ch/de/news/wissen—technik/2015/6/22/nach-fuenf-fehlgeburten-endlich-mutterglueck-durch-hypnose.html

Hypnosetherapie – Placeboeffekt?

Mit diesem Blogbeitrag möchte ich die des Unterbewusstseins und den Nutzen für unsere Arbeit, sozusagen als „Placeboeffekt“ erläutern.

Es ist bekannt, dass das Unterbewusstsein – vor allem in während der Hypnose – alles aufnimmt, was ihm suggeriert wird. Im Normalfall – und das sollte in einer seriösen Hyposeetherapie der Fall sein – wird es mit positiven Suggestionen „versorgt“, die sich im täglichen Leben des Klienten umsetzen in positive Gefühle, Gesundheit bzw. eine gesunde und gute Lebensgestaltung. Das Unterbewusstsein „glaubt“ also alles, was ihm während der Hypnose suggeriert wird. Hierfür spricht die sofortige Umsetzung der in der Hypnose gegebenen Suggestion im Alltag.

Ich möchte diese Suggestionen in der Hypnose – ob positiv oder negativ – bzw. die Hypnosetherapie selbst mit dem Placeboeffekt vergleichen.
Eine Studie hat ergeben, dass Patienten, die Medikamente gegen eine bestimmte Krankheit einnehmen müssen, positiv auf die Medikamente reagieren und Heilung erlangen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

„Wenn es einem Arzt gelingt, den Patienten davon zu überzeugen, dass eine Behandlung wirksam sein wird, dann tritt häufig tatsächlich Besserung ein – ganz gleich, ob der Arzt eine Therapie einleitet oder nicht. Die blosse Überzeugung, so scheint es, vermag die Medizin dann zu ersetzen. Ärzte können den Placebo-Effekt nutzen, um erstaunliche Veränderungen im Körper anzustossen. So vermag allein die Gabe von Scheinmedikamenten (die keinerlei Wirkstoffe enthalten) den Blutdruck zu verändern oder das zentrale Nervensystem anzuregen, körpereigene Schmerzmittel auszuschütten. 
Placebos sind dann besonders häufig wirksam, wenn nicht nur der Körper leidet, sondern auch die Psyche – etwa bei Depressionen, Schlaflosigkeit, Parkinson und bei den verschiedensten Arten von Schmerz, v.a. auch bei Migräne.“

Dies beweisst, dass das Unterbewusstsein ähnlich reagiert wie in der Hypnosetherapie:
Der Arzt im Vergleich bei der Hypnose der Hypnosetherapeut – verabreicht die Medikamente – die in der Hypnosetherapie die Suggestionen sind. Beides hat einen positiven Einfluss auf die Heilung, da der Heilungsprozess angestossen wird, durch die Überzeugung, dass die Behandlung wirksam sein wird. Die Überzeugung von der Wirksamkeit des Medikamentes ist meiner Ansicht nach im Unterbewusstsein angelegt. Der Mensch „glaubt“ und ist fest davon überzeugt, dass diese Placebo Medikamente wirklich helfen. Denn wer anders, als sein Unterbewusstsein muss denn davon überzeugt sein, damit es wirkt? Mit seinem Verstand kann der Mensch die Wirkung des Medikamentes nicht nachprüfen.
Ebenso „glaubt“ das Unterbewusstsein die Suggestionen, die ihm während der Hypnosetherapie gesagt werden. Und hier, im Unterbewusstsein setzt die Heilung ein. Suggestionen können also mit Placebo Medikamenten verglichen werden.
Lassen Sie mich noch die – wichtige – Rolle des Hypnosetherapeuten in diesem Therapieverlauf darstellen. Der Hypnosetherapeut ist, wie der Mediziner, ebenso Mittel zum Zweck, um die positive Veränderung beim Patienten hervorzurufen. Hier zum Vergleich die Stellung des klassischen Mediziners in Bezug auf den Patienten:

„Der Placebo-Effekt könnte also künftig genutzt werden, um die Wirkung wissenschaftlich erforschter Behandlungen zu ergänzen, vielleicht sogar zu vervielfachen – indem Mediziner ihren Patienten gezielt vermitteln: Ich umsorge dich, verstehe dich und gebe dir ein wirksames Mittel gegen dein Leiden. Der Arzt ist selbst ein Heilmittel, wenn er seine Macht zu nutzen weiss; wenn er Einfühlungsvermögen und Verständnis zeigt, Wissen und Vertrauen vermittelt. Darauf beruht die Heilkunde seit Jahrtausenden – seit besondere Menschen in der Steinzeit begannen, Gebrechen durch Zauber zu behandeln. So sehr die Medizin seither zur Wissenschaft geworden ist: Auch heute noch profitieren die Patienten von viel Magie – und damit eigentlich von ihrer ureigenen Selbsthilfe!
Nutzen Sie also die Selbsthilfe auch, indem das Nehmen der Medikamente für Sie im besten Fall stimmig und richtig, d.h. ihr Kohärenzgefühl dabei hoch ist. Umso mehr Heilung ist möglich, umso mehr helfen Sie sich selbst!“

Die o.a. Ausführung besagt eindeutig für die Hypnosetherapie: Der Hypnosetherapeut ist das Heilmittel, wenn er mit seinem Wissen und Verständnis vom Klienten angenommen wird. Die Hypnosetherapie ist das Heilmittel, als Hilfe zur Selbsthilfe, wenn der Klient sie für richtig ansieht und dem Hypnosetherapeuten vertraut.

Ich danke Herrn Dr. Walser für diese Einsichten – Originalzitate – und verweise auf seinen Blog http://walserblog.ch/2015/07/19/placebo/

Hypnose bei chronischen Schmerzen

Der Schmerz hält an, auch wenn das Problem beseitigt ist.
Konsequenzen: Schlafstörungen, keinen Tiefschlaf finden.
Jeder 5. berufstätige Mensch über 50 Jahren leidet an chronischen Rückenschmerzen. Das heisst, dass der Schmerz länger als 3 Monate anhält und kontinuierlich quält. Die Forschung war lange ratlos, was diese Schmerzen verursacht. Denn nach heutigem Kenntnisstand gibt es gibt keine organische Ursache für chronische Rückenschmerzen. Die meisten Menschen mit krummen Wirbelsäulen und verrutschten Bandscheibenschmerzen haben nämlich keine Schmerzen.

Erst seit kurzem kennt man die wahre Ursache: Es ist unser Schmerzgedächtnis.

Ein Schmerzgedächtnis bedeutet, dass der Körper, so wie wir das von einem Zahlengedächtnis wissen, sich Dinge Schmerzen merken kann. Laut dem Mannheimer Schmerzmediziner Dr. Justus Benrad: „Der Körper kann sich auch starke Schmerzen merken, so dass die Schmerzen noch da sind, obwohl die Ursache schon lange vorbei ist. Ein klassisches Beispiel ist der Phantomschmerz. Wenn wir ein Arm oder ein Bein amputieren müssen, aus welchem Grund auch immer, ist die Wunde verheilt, alles ist in Ordnung, aber der Schmerz ist immer noch da.“ Dass ein solches Schmerzgedächtnis existiert, konnte mittlerweile durch Messungen festgestellt werden. Es lässt sich sogar genau lokalisieren. Und wir wissen heute, dass es mehrere Orte für ein solches Schmerzgedächtnis gibt; der eine Ort ist das Rückenmark, das kann sich erinnern. Der andere Ort natürlich das zentrale Nervensystem, das Gehirn, das kann sich auch erinnern. Wir kennen mittlerweile sehr viele genaue Details, wo und wie Schmerzen gelernt und auch wieder abberufen werden vom Körper und das meint man mit dem Schmerzgedächtnis. Ein Schmerzgedächtnis hat jeder. Und es verlernt normalerweise schnell. Doch bei etwa 20 % der Menschen vergisst das Schmerz Gedächtnis nicht immer. Das sind die potentiellen chronischen Schmerzpatienten. Warum das so ist, bleibt im Moment noch unklar. Psychologische, soziale aber auch genetische Faktoren werden als Ursache für das übersensible Schmerzgedächtnis diskutiert.

Chronische Schmerzen aus dem Schmerzgedächtnis fühlen sich genauso an, wie die echten, akuten Schmerzen. Nur ein Punkt sollte stutzig machen: die Schmerzpatienten berichten, dass früher die Schmerzmittel gewirkt haben. Wenn also Operation noch Schmerzmittel helfen, wie kann man da den chronischen Rückenschmerz angehen?

Eine Methode ist die Hypnose. In der Hypnose hat der Hynotiseur Zugriff auf das Unterbewusstsein, in dem das Schmerzgedächtnis gespeichert ist. Er kann die chronischen Schmerzen, die keine echten und akuten Schmerzen sind im Unterbewusstsein auflösen. Dadurch wird der Patient frei von solchen chronischen Schmerzen.

 

 

 

Erfolgreich werden – Blockaden abbauen durch Hypnose

Geld und Pflanze. Symbolfoto Sparen
Wer erfolgreich sein möchte, besucht Weiterbildungsveranstaltungen, Seminare von Erfolgstrainern und lässt sich sehr oft selbst coachen. Alle diese Massnahmen helfen i.d.R. um aus einem mittelmässigen oder gut erfolgreichen Menschen einen sehr erfolgreichen Menschen zu machen. Es passiert allerdings auch, dass trotz all dem Erlernten und dem Anwenden des erlernten Wissens der Erfolg bei manchen Menschen ausbleibt. Wie kann das sein? Sie sind intelligent, haben viel Wissen, das sie anwenden und werden trotzdem nicht so erfolgreich wie andere Menschen, die vielleicht nicht so intelligent scheinen und denen der Erfolg anscheinend nur so zufliegt?
Haben Sie schon einmal Ihre Gedanken und Glaubenssätze überprüft?
Kennen Sie das Gesetz der Kraft der Anziehung?

  • Ihre Gefühle beeinflussen Ihre Gedanken
  • Ihre Gedanken beeinflussen Ihr Handeln
  • Ihr Handeln beeinflusst Ihren ErfolgWie schön, sagen Sie sich: Ich habe gute Gefühle, bei dem, was ich mache, ich denke nur positiv und liebe meine Arbeit. Meine Arbeit füllt mich aus, ich möchte nichts anderes machen, bin voll und ganz zufrieden und ich liebe meine Arbeit. Ich kann nicht sagen, dass ich keinen Erfolg habe, aber der Erfolg ist nicht so gross, wie ich ihn mir wünsche. Ich gebe mein bestes, alles, von morgens bis abends, doch ich sehe meine Mitbewerber, die mit weniger Aufwand erfolgreicher sind.

In unserer heutigen Zeit der Vielfalt, des Internetzes usw. ist es fast allen Menschen – und das auf der ganzen Welt – möglich erfolgreich zu sein. Oft sehen wir nur erfolgreiche Menschen aus Unternehmerfamilien. Wir meinen, dass sie es einfacher haben, da sie die finanziellen Ressourcen haben. Das ist aber nicht richtig. Heutzutage kann jeder Mensch ohne grosses finanziellen Mittel ein erfolgreiches Geschäft aufbauen. Das Internet z. B. macht es sehr einfach. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass in sog. „Entwicklungsländern“ Menschen, denen mit einem Mikrokredit finanzielle Hilfe gegeben wurde, diese ein für sie und ihre Familie sehr erfolgreiches Geschäft aufbauen konnten und sich und ihre Familie damit aus einer existenzbedrohenden Lebenssituation herausfanden. Der Unterschied zum Erfolg der Unternehmerkinder aus einer Unternehmerfamilie liegt lediglich darin, dass diese in ihrem Unterbewusstsein Erfolg als Unternehmer programmiert haben und es ihnen damit sozusagen „in die Wiege“ gelegt wurde erfolgreich zu sein. Das Unterbewusstsein ist programmiert auf Erfolg und es gibt bei diesen Menschen keine Glaubenssätze, die verhindern, an den Erfolg zu glauben bzw. schlechte Gefühle mit Erfolg assoziieren.

Die Ursache Ihrer Unzufriedenheit über Ihren ausbleibenden Erfolg liegt voraussichtlich in Ihrem Unterbewusstsein.

Unser Unterbewusstsein ist zu vergleichen mit einer riesigen Festplatte, die all unsere Erlebnisse gespeichert hat. Vielleicht haben Sie Eltern, Freunde, Erlebnisse in der Vergangenheit, die das Wort Erfolg negativ besetzt haben. Ihre Eltern könnten z. B. als Kind zu Ihnen gesagt haben: „Du bist ein Mädchen, vergiss es zu studieren, das schaffst du nie“ oder „Wir sind arme Leute und du wirst es nie schaffen, in die „höhere Gesellschaft“ aufzusteigen“. Diese Suggestionen haben sich in ihrem Unterbewusstsein verankert und sind mit negativen Gefühlen besetzt. Jedes Mal, wenn Sie sich Gedanken über Ihren Erfolg machen, kommen diese Gefühle aus dem Unterbewusstsein. Sie fühlen sich gut, wenn Sie an ihre Ziele denken, aber irgendetwas ist da, das Sie hemmt, sich ganz gut zu fühlen, den Erfolg zu spüren. Sie sind voll in Fahrt, um Ihre Ziele zu erreichen, Ihre Arbeit sehr gut zu machen, doch da ist so ein Gefühl, wie eine Bremse, das Sie daran hindert, Ihr volles Potential auszuschöpfen. Es ist mit dem Verstand nicht zu begreifen. Dieses Gefühl kommt aus dem Unterbewusstsein und wir haben mit unseren Gedanken oder Suggestionen keinen Zugang zu dem Speicher in unserem Unterbewusstsein.

Auch welche Glaubenssätze aus unserer Vergangenheit in unserem Unterbewusstsein gespeichert sind, das können wir mit unserem Bewusstsein nicht erfahren. Es gibt einen sogenannten „kritischen Faktor“, der es verhindert, dass unser Bewusstsein zu unserem Unterbewusstsein Zugang erlangt.

Hier setzt die Hypnose ein: Durch die Induktion, das ist eine Technik, durch die man den Klienten in die hypnotische Trance versetzt, wird der kritische Faktor umgangen.

Jetzt hat der Therapeut Zugang zum Unterbewusstsein und findet die Glaubenssätze, die verhindern, dass der Klient einen durchschlagenden Erfolg hat. In der Hypnosesitzung werden diese Glaubenssätze aufgelöst und das Unterbewusstsein erhält positive Suggestionen, die es ermöglichen, dass die Ziele dies Klienten erreicht werden.

In der von mir praktizierten Methode nach OMNI ist die Auflösung dieser Glaubenssätze in der Regel in einer Hypnosesitzung möglich. Das Ergebnis bzw. der Erfolg des Klienten wird sich dann schon sehr schnell, d.h. in den nächsten Wochen nach der Hypnosesitzung einstellen. Nur in wenigen Einzelfällen ist eine weitere Sitzung notwendig.